2020 Bustagestour nach Heiligenhafen

Insgesamt 20 reiselustige Damen und Herren fanden sich am 21. Juli 2020 an den Zustiegspunkten in Niendorf, ZOB Hamburg und Bergedorf ein. Bei sonnigen, aber nicht für Juli üblichen Temperaturen, ging es mit dem Bus der Fa. Globetrotter unter Einhaltung der CORONA Bestimmungen (Hände desinfizieren und Mund-/Nasenschutz während der Fahrt) in Richtung Lübeck und dann weiter nach Heiligenhafen.

Nach einem kurzem Fußweg an den Segelbooten und Jollen vorbei ging es durch die kleine Fußgängerzone in Richtung Seebrücke. Und dort genau liegt das Hotel „Bretterbude“.

Sehr angetan von der Architektur des Hotels und des Restaurants ließen es sich die Teilnehmer das Gulasch mit Nudeln schmecken. Einhellige Meinung war: „Sehr gute Portion und große Fleischstücke“. Auch die Bedienung, hier wird jeder Gast geduzt (!), war sehr nett und freundlich. Danach musste noch ein kleiner Regenguss abgewartet werden und dann ging es auf die Seebrücke oder in die andere Richtung zu den Segelbooten. Pünktlich um 15 Uhr gab es eine Kuchenauswahl mit Kaffee. Bevor es dann zur Bushaltestelle ging, wurde noch ein Foto vor dem Hotel „geschossen“. Um 16:30 Uhr ging es dann frohgelaunt in Richtung Hamburg. Einige fanden das Ambiente des Hotels und des Restaurants so toll, dass sie Prospekte des Hotels mitnahmen.

Alles in Allem: es war schön und wir sind nicht nass geworden!

 

Tagesbusreise zum Schaalsee

Am 15. September 2020 war es wieder soweit. Die dritte Bustagesreise (nach Coronaausbruch) führte uns bei allerbesten Septemberwetter nach GROSS ZECHER am Schaalsee. Knapp 20 Teilnehmer stiegen an den Stationen Niendorf (09.30 Uhr), ZOB Hamburg (10.00 Uhr) und Bergedorf (10.30) in den wie immer noblen Bus von Globetrotter zu.

Um nicht zu früh anzukommen, fuhr uns der freundliche Busfahrer vorher noch durch die Felder und Wälder des Naturparks Lauenburgischen Seen in Richtung GROSS ZECHER. Dabei überquerten wir auch den Elbe-Lübeck-Kanal.

Im bekannten Lokal MARÄNE in GROSS ZECHER wurden wir bereits erwartet. An den vorbereiteten Tischen nahmen wir Platz und einige freuten sich auf Maräne, andere auf das Alternativgericht Damklalbsragout. Beide Gerichte waren reichlich und schmeckten sehr gut.

Nachdem alle satt waren, fuhren einige mit dem Bus um den Schaalsee. Andere dagegen gingen einige Schritte zu einem an einem Seeteil des Schaalsse gelegenen Restaurant. Dort ließ man es sich auf der Sonnenterrasse bei leckerem Eis und kühlen Getränke gut gehen. Später trafen sich alle wieder im Restaurant MARÄNE zu Kaffee und Kuchen.

Gegen 16 Uhr starteten wir wieder in Richtung Bergedorf und den anderen Zusteigeorten.

Auch hier wahren sich alle einig: DAS WAR WIEDER EIN SCHÖNER TAG!

Die nächsten Reisen:

  1. 20. Oktober führt uns nach Dithmarschen um Kohlrouladenessen,
  2. 21. November nach Appelbeck am See zum Karpfenessen (mit Alternativessen) und die letzte Tour am
  3. 15. Dezember führt uns in diesem Jahr nach Behringen, wo wir es uns beim weihnachtlichen Entenessen mal wieder gut gehen lassen wollen.

Zurück